Chinesische Hoffnungsschimmer

Drucken

Der Brexit-Schock, der die Konjunkturerwartungen noch im letzten Monat belastete, ist fürs Erste verdaut. Der sentix Konjunkturindex kann sich moderat auf +4,2 Punkte verbessern. Es sind aber weniger europäische Impulse, die hier für Hoffnung sorgen, sondern chinesische. Der Index für Asien ex Japan springt kräftig von +8,2 auf +14,1 Punkte an. Die Abwertung des Yuan zu US-Dollar und Yen scheint zu wirken.

  Ausführlicher Report August 2016

Headlines des Monats

  • Das Brexit-Votum hat keine weitere negative Auswirkung auf die sentix Konjunkturerwartungen. Der Gesamtindex für Eurland steigt wieder auf +4,2 Punkte an.
  • Positiver Treiber der globalen Konjunktur scheint wieder China zu werden. Lage und Erwartungen sind hier auf dem Vormarsch.
  • Alle anderen Weltregionen zeigen ebenfalls Verbesserungen in den Erwartungswerten. In den USA signalisieren die Lageindizes zudem eine nach wie vor robuste Konjunktur. In Lateinamerika schreitet die Stabilisierung eben-so wie in Osteuropa voran.
Euroland Mar 17 Apr 17 May 17 Jun 17 Jul 17 Aug 17
Gesamtindex 20.7 23.9 27.4 28.4 28.3 27.7

sentix Konjunkturindex im Überblick

 

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information