Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 27-2017)

Drucken

Miese Stimmung bei Bunds

Die Stimmung am Aktienmarkt bleibt angespannt. Der leichte Zugewinn in den Sentimentindizes darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Anleger Respekt vor einer anstehenden Zinswende in Euroland haben. Dennoch ist den gleichen Anlegern auch bewusst, dass in den Aktienmarktrückgängen eine strategische Gelegenheit wartet. Bei Renten und bei Gold bedeuten die pessimistischen Stimmungswerte hingegen keinen Automatismus für eine antizyklische Kaufgelegenheit.

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

sentix Investmentmeinung 26-2017

Drucken

Sommer-Rallye voraus?

Die Statistik ist eindeutig: auf Basis des aktuell bearishen Sentiments ist eine positive Aktienmarkt-Performance zu erwarten. Dieser Befund ist keineswegs intuitiv einleuchtend, denn hat nicht gerade erst eine Korrektur bei Aktien begonnen?

Geänderte Einschätzungen: EuroSTOXX 50, EUR-USD

Klicken Sie hier für die aktuelle Investmentmeinung (sentix Registrierung erforderlich)

Die Anleger zeigen Gefühle

Drucken

Nachdem sich die Anleger in den letzten Monaten vergleichsweise emotionslos zeigten, hat sich dies in der jüngsten sentix Anlegerbefragung geändert. Die Stimmung zu deutschen Aktien hat einen gehörigen Dämpfer erlitten und fällt auf das niedrigste Niveau seit Februar 2016. Die Verunsicherung ob und wie eine Rückführung der expansiven Geldpolitik vonstattengeht, dürfte dafür der Auslöser gewesen sein. Für die weiteren Aktienmarktperspektiven ist diese Skepsis jedoch eher günstig.

Weiterlesen...

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 26-2017)

Drucken

Die Anleger zeigen wieder Gefühle

Endlich, so ist man geneigt zu sagen, zeigen die Anleger wieder Gefühle. Starke Emotionen sind die Basis für eine erfolgreiche Stimmungsanalyse. Es gibt also wieder etwas zu tun! Getrieben wird der Sentimentimpuls von einer Korrektur an den Bondmärkten. Die Sorge vor dem Beginn der Zinswende und die Erinnerung an das Jahr 2013, als die FED mit einem Tapering startete, ist bei den Anlegern präsent. Aber kommt die Zinswende wirklich?

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

Frankreich bringt Schwung für Euroland

Drucken

Im Nachgang der französischen Parlamentswahlen bilden sich die Ängste um ein Auseinanderbrechen der Eurozone weiter zurück. Der Euroland-Gesamtindex fällt von 11,4% auf 8,6%, seinem niedrigsten Stand seit September 2014. Insbesondere der griechische Teilindex setzt seine dynamische Erholung fort, wobei auch die Entwicklung für den Teilindex in Italien Entspannungssignale sendet. Die Ruhe überträgt sich noch nicht auf den Index, der die Ansteckungsgefahren misst. Dieser erhöht sich von rund 34% auf 38%.

Weiterlesen...

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information