Misstrauensvotum gegen die GroKo

Drucken

Im Februar lässt das Konjunktur-Momentum in der Eurozone etwas nach. Der Gesamtindex sinkt um einen Zähler auf 31,9 Punkte. Während die Lage erneut zulegen kann, geben die Erwartungen auf den niedrigsten Stand seit Februar 2017 nach. Maßgeblich daran beteiligt ist Deutschland. Die GroKo-Verhandlungen kommen nicht gut bei den Investoren an. Die Erwartungen fallen um mehr als 6 Punkte! Im Rest der Welt dagegen bleibt die Konjunktur aus Sicht der von sentix befragten Anleger dagegen robust.

Ausführlicher Report Februar 2018

Headlines des Monats

  • Das Konjunkturmomentum in der Eurozone schwächt sich etwas ab. Der Gesamtindex fällt im Februar um einen Punkt auf 31,9 Punkte.
  • Während die Lage stark bleibt, schwächen sich die Erwartungen leicht ab. Besonders deutlich fällt dies in Deutsch-land, der Euroland-Konjunkturlokomotive, aus.
  • International bleibt die Konjunktur stark. Die Nachzügler Osteuropa und Lateinamerika verbessern sich deutlich und auch Asien ex Japan zeigt sich in guter Verfassung. Auch die USA kann sich erneut verbessern, nachdem die Anleger mehr und mehr die Wirkungen der Steuerreform berücksichtigen. Japan dagegen zeigt wie Euroland ei-nen leichten ökonomischen Momentumverlust.

Euroland Jan 18 Feb 18 Mar 18 Apr 18 May 18 Jun 18
Gesamtindex 32.9 31.9 24.0 19.6 19.2 9.3


sentix Konjunkturindex im Überblick

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information