Globaler Trend stimuliert

Drucken

Der Konjunkturtrend zeigt für Euroland weiter nach oben. Die September Daten vom „first mover“ für Euroland weißt sowohl für die aktuelle Lage mit +4,50 wie auch für die Konjunkturerwartungen mit +6,75 ein kleines Plus aus. Folglich steigt der Gesamtindex von 4,2 auf 5,6 Punkte. Das uneinheitliche Bild in den etablierten Weltregionen wird mehr als überkompensiert durch die anhaltende Aufholjagd der Emerging Markets, die allesamt zulegen. Damit stimmt der globale Trend für die Konjunktur positiv.

 Ausführlicher Report September 2016

Headlines des Monats

  • Im September verbessern sich die Konjunktursignale für Euroland weiter. Der Gesamtindex für Euroland steigt weiter auf +5,6 Punkte an.
  • Uneinheitliche Dynamik in etablierten Wirtschaftsregionen wird von einem steigenden globalen Konjunkturtrend ausgeglichen. Der sentix Global Aggregate steigt auf 9,1 Punkte und markiert ein neues Jahreshoch.
  • Positiver Treiber der Weltkonjunktur sind die Emerging Markets. Asien ex Japan, Osteuropa wie auch Lateinamerika machen allesamt weiter an Boden gut.
Euroland Mar 17 Apr 17 May 17 Jun 17 Jul 17 Aug 17
Gesamtindex 20.7 23.9 27.4 28.4 28.3 27.7

sentix Konjunkturindex im Überblick

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information