sentix launches Crypto Sentiment Page

sentix launches Crypto Sentiment Page

crypto sentiment

Sentiment on Bitcoins and more!

More...
Börsenpsychologie

Börsenpsychologie

Die Kraft der Emotionen

Die Kraft der Emotionen beeinflusst Kurse und Trends an den Märkten

More...
Euro Break-up Index

Euro Break-up Index

Bricht der Euro auseinander?

Zerbricht der Euro? Welches Land ist am meisten gefährdet? Wie sind die Ansteckungswege?

More...
sentix Community

sentix Community

Machen Sie mit bei der Nummer 1!

Machen Sie mit bei der Nummer 1 und verbessern Sie Ihre Anlageergebnisse!

More...
Sentimentanalysen

Sentimentanalysen

Kompetent und treffsicher!

Jede Woche aktuelle Analysen des Marktsentiments in Deutsch und Englisch - für aktive Teilnehmer kostenlos!

More...
Breites Spektrum

Breites Spektrum

Sentiment zu Aktien, Bonds, Währungen und Rohstoffen

Sentiment zu Aktien, Bonds, Währungen und Rohstoffen - von Institutionellen und privaten Anlegern!

More...

Keine Angst vor der Italien-Wahl

Drucken

Die anstehenden Parlamentswahlen in Italien verursachen bei den Anlegern kein ungutes Bauchgefühl. Zumindest leiten die Anleger daraus keine Gefahren für die Stabilität der Eurozone ab. Der sentix Euro Break-up Index fällt erneut auf ein Allzeit-Tief von nur noch 6,6%! Damit steht diese Entwicklung im deutlichen Kontrast zur Referendumsabstimmung von Renzi aus dem Dezember 2016. Damals zitterten die Anleger deutlich. Doch mit der stabilen Konjunktur im Euroraum ist auch Stabilität in der Eurofrage eingekehrt. Doch wird das Wahl-Event auch an den Märkten zum Non-Event?

Weiterlesen...

Misstrauensvotum gegen die GroKo

Drucken

Im Februar lässt das Konjunktur-Momentum in der Eurozone etwas nach. Der Gesamtindex sinkt um einen Zähler auf 31,9 Punkte. Während die Lage erneut zulegen kann, geben die Erwartungen auf den niedrigsten Stand seit Februar 2017 nach. Maßgeblich daran beteiligt ist Deutschland. Die GroKo-Verhandlungen kommen nicht gut bei den Investoren an. Die Erwartungen fallen um mehr als 6 Punkte! Im Rest der Welt dagegen bleibt die Konjunktur aus Sicht der von sentix befragten Anleger dagegen robust.

Weiterlesen...

Gesamtindex auf Allzeit-Tief!

Drucken

Auch zu Beginn des Jahres 2018 präsentiert sich die Eurozone in robuster Verfassung. Wie schon in den letzten Monaten gehen nur wenige Anleger von größeren Unruhen in der Eurozone aus. Der Gesamtindex fällt im Januar 2018 sogar auf einen historischen Tiefstand von 6,9%! Wenn man nach möglichen Problemfeldern Ausschau halten will, richtet sich der Blick natürlich gen Italien. Die nahenden Parlamentswahlen stellen einen Unruheherd dar. Der italienische Teilindex steigt gegen die allgemeine Tendenz.

Weiterlesen...

Überhitzungsgefahr

Drucken

Vom Dynamikverlust, den wir noch im Dezember in den sentix Konjunkturindizes in Ansätzen feststellen konnten, ist im Januar 2018 nichts zu spüren. Im Gegenteil: alle Weltregionen zeigen ein stabil positives und moderat verbessertes Konjunkturbild. Besonders deutlich verbessern sich die US-Konjunkturerwartungen, die von der Steuerreform stimuliert werden. Auch in Euroland geht es damit weiter voran. Und selbst Nachzügler wie Osteuropa und Lateinamerika verbessern sich weiter. Der Aufschwung ist damit breit und synchron. Die Wahrscheinlichkeit für Überhitzungsgefahren steigt.

Weiterlesen...

Katalonien-Wahl ohne Einfluss

Drucken

Die Eurozone beendet das Jahr 2017 in stabiler Verfassung. Obwohl die Regionalwahl in Katalonien keine Änderung im Status Quo der Autonomiefrage Kataloniens brachte, sehen die Anleger keinen Grund daraus negative Rückschlüsse für die Eurozone zu ziehen. Der sentix Euro Break-up Index steigt nur marginal von 7,91% auf 8,35%. Der Teilindex für Spanien legt von 0,63% auf 1,24% zu. Das ist noch kein kritisches Niveau.

Weiterlesen...

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information